VERANSTALTUNGSKALENDER


Norddeutscher Bücherfrühling
in Neubrandenburg


Gefördert von der Stadt Neubrandenburg

JUNI

2. Juni 2016, 19.00 Uhr
Carola Opitz-Wiemers "Es ist eine Störung in meiner Erinnerung"

Am 25. Juni 2016 jährt sich der 90. Geburtstag der österreichischen Schriftstellerin Ingeborg Bachmann. Sie wurde 1926 in Klagenfurt/Kärnten geboren und gehört zu den bedeutendsten Lyrikerinnen weltweit. Doch Bachmann schrieb auch Erzählungen, Romane, Hörspiele, Essays, Libretti. Vor allem der Roman "Malina" (1971)wurde ein Bestseller und eine absolute Herausforderung für die Kritiker. Während Marcel Reich-Ranicki ihn als "trübes Gewässer" mit "pseudophilosophischem Anspruch" bezeichnete, sprach Joachim Kaiser von einem aufregend-schönen, "antimodischen" Buch. Hans Mayer analysierte "Malina" als ein Kunstwerk, das kein schönes werden konnte "im unschönen Dasein". Carola Opitz-Wiemers spricht über den Roman und erinnert an die Dichterin.

Eintritt: 6,00 €/erm. 4,00 €
Anmeldung: 0395/5719180 oder info@literaturzentrum-nb.de


4. Juni 2016
Eine Rose für die Dichter
Jedes Jahr am ersten Juniwochenende ehrt der deutschlandweit tätige Verein "Literaturlandschaften" Dichtergräber mit einem Rosentag. Alle Literaturfreunde landauf und landab sind eingeladen, sich mit einer Rose aufzumachen an einen Dichterort.
Das Literaturzentrum beteiligt sich an dieser Aktion. Vereinsmitglieder treffen sich um 14 Uhr im Literaturhaus, um die Dichtergräber in der Region zu besuchen.
Ab 16.00 Uhr wird es Lesungen aus Briefen von Hans Fallada, Brigitte Reimann, Christa Wolf, Helmut Sakowski und anderen geben. Das Literaturzentrum stellt damit einen wichtigen Bestand seines Literaturarchivs vor.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Interessierte können sich unter 0395/5719180 oder info@literaturzentrum-nb.de informieren und anmelden.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für das Archiv wird gebeten.


JULI

1. Juli 2016, 19.00 Uhr
Sommerfest
DYLAN NIGHT
Eine "Dylan Cover-Band" ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wenn der Meister selbst seine eigenen Songs immer wieder auf's Verblüffendste verändert - woran soll man sich da halten?
Individuelle Aneignung des Materials ist die Devise des Projekts Dylan Night, und die gelingt Hajo Lorenz (g, voc) immer wieder auf höchst einfühlsame und melodiöse Weise: Von sanften Balladen über typischen Folkrock bis hin zu Ausflügen in die Welt der Rockmusik - Bob Dylan, wie er wohl selten gehört wurde, dennoch authentisch.
Die Moderation und Lesung von Bewo Hawel bringt literarische An- und Einsichten von und über Bob Dylan zu Gehör. Deutungen von Werk und Person schaffen einen Zugang zu Dylans mitunter verschlüsselter Poesie. Im Mai 2016 ist Bob Dylans 75. Geburtstag. Dylan Night bringt einen Querschnitt durch mehr als 50 Schaffensjahre des Rockpoeten.
Ab 19 Uhr kann man sich im Garten des Literaturhauses verschiedene Gaumenfreuden gönnen, das Konzert beginnt gegen 20 Uhr.

Eintritt: 8,00 €/erm. 6,00 €
Anmeldung: 0395/5719180 oder info@literaturzentrum-nb.de